Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘faul’

die einigung zwischen ministerium und schüler- lehrer- elternvertretung im schulstreit hat irgendwie gar nix mehr mit dem zu tun, was die einzelnen „parteien“ ursprünglich wollten.

was mit 2 stunden mehr unterricht (aus budgetären gründen von der ministerin gefordert) angefangen hat – endet jetzt mit 3 von 5 schulautonomen tagen, an denen die „betreuung“ der kinder an der schule aber sicherzustellen ist. und dafür haben ministerin, lehrerInnen, schülerInnen und eltern wochenlang gestritten und sich gegenseitig durch den medialen kaukau gezogen? wem ist jetzt mit dieser lösung geholfen?

keine frage – für berufstätige eltern sind schulfreie tage ein problem – vor allem in pflichtschulzeiten. nur: verklicker mal den kids, dass sie am schulautonomen tag in die schule gehen müssen, weil mama und papa arbeiten müssen – wo doch „alle anderen aus der klasse“ daheim bleiben dürfen… jetzt gibts diese „betreuungslösung“ an drei schulautonomen tagen – das große „ferienbetreuungsproblem“ löst das aber nicht.

im bundesrat kam ein interessanter vorschlag zur „verwendung“ der schulautonomen tage: die lehrerInnen könnten sich an diesen tagen mit der schulentwicklung befassen! in drei tagen könnten so dinge wie fächerübergreifender unterricht und gemeinsame projekte besprochen und entwickelt werden. ein problem des schulalltags ist ja auch, dass viel zu wenig zeit für solche gespräche bleibt – weil sich die lehrerInnen ja vor allem in den pausen sehen, die dafür doch zu kurz sind.

sich mal die zeit zu nehmen – an einer schule gemeinsam drüber zu reden: wo stehen wir, wo wollen wir hin, wie können wir unser angebot verbessern – mit einer solchen lösung hätte der schulstreit für lehrerInnen, eltern uns schülerInnen was gebracht. auch die ministerin hat dazu freundliche nasenlöcher gemacht – aber ihn dann offenbar bei den verhandlungen entweder vergessen oder nicht durchgebracht.

so bleibt ein fauler kompromiss, der wohl niemanden begeistert und niemandem wirklich was bringt.  klar: theoretisch können lehrerInnen sich ja auch so an diesen drei tagen den kopf über die schulentwicklung zerbrechen – wünschenswert wäre es jedenfalls.

aber etwas positives bleibt doch vom schulstreit: schülerInnen haben gelernt, dass politik etwas ist, an dem man sich beteiligen kann…

Read Full Post »