Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘elektromobilität’

niederösterreich will elektromobilität fördern. na super – zeit wirds!

nur die ansätze sind schräg: wir bekommen elektrotankstellen im ganzen land – ernstzunehmende gerüchte kolportieren, dass es dabei um rwe-elektrotankstellen handeln soll. dass wir uns gerade für elektrotankstellen einen atom-konzern ins land holen (was ist mit der evn?) ist der eine scherz, der gar nicht lustig ist. der zweite scherz ist der preis – der liegt jedenfalls bei ein paar tausend euro pro stück. wie die abrechnung funktionieren soll, haben die gerüchte nicht mittransportiert (meist laufen die dinger über einzelverträge und abbuchung, d.h. elektroautofahrerInnen werden dazu angehalten zu rwe zu wechseln?)

zur info: in niederösterreich gibt es lt. http://www.elektrotankstellen.net/ bereits über 1.200 elektrotankstellen. es reicht eine steckdose, die von außen zugänglich ist. aufgrund der geringen kosten für eine tankladung (2-3 euro) ist der strom in vielen fällen gratis. und großteils tanken elektroautofahrer ihre fahrzeuge eh zuhause auf …

ja – da gibts das kleine problem, dass stromhandel nicht jede/r durchführen kann – die verrechnung des getankten stroms daher ein kleines problem darstellt. dieses problem ließe sich aber ganz sicher durch eine kleine gesetzesänderung auf bundesebene lösen. doch daran denkt keiner – jedenfalls nicht die nö-övp. so eine steckdose ist ja auch kein leuchtturm – und eine offizielle „eröffnung“ lässt sich medial schwerer verkaufen als eine „elektrotanksäule“. aber es ist hirnrissig, so viel geld zu investieren, das die elektromobilität in anderen bereichen viel dringender bräuchte!  im übrigen… wenn jedes nö wirtshaus auch eine öffentliche steckdose fürs elektroautotanken hätte, wärs am einfachsten zu handhaben – und die chauffeure würden wahrscheinlich auch noch die regionale wirtschaft durch die einnahme eines imbisses während der tankzeit erhöhen.
und ein foto vom landesrat bei der eröffnung der tankstelle für den gastsaal wäre sicher allemal noch drinnen…

Read Full Post »

p9300159

Mit einer Pressekonferenz zum Thema „Die grüne Autorevolution ist nicht zu stoppen, die Zukunft fährt elektrisch“ stellte gestern der Klima- und Energiefonds auch eine Studie „Auswirkungen von Elektrofahrzeugen auf die Stromwirtschaft“ vor. Fazit: Eine Umstellung von 20 % der KFZ auf elektrischen Antrieb würde lediglich 2 % mehr Stromverbrauch verursachen!

Erfreulich, dass der Klimafonds auf Elektromobilität setzt – Wenn die Regierung nun auch endlich Anreize zum Umstieg auf Elektroautos schaffen würde (z.B. statt einer lächerlichen Verschrottungsprämie) wäre es noch besser.

(foto folgt – sobald wordpress wieder funktioniert ;-)

Nur 3 Elektroautomodelle sind europaweit derzeit erhältlich – eines davon – den Think – durften wir gestern probesitzen. Doris Holler-Bruckner und meinereine haben die Gelegenheit genutzt (danke Michael Sigmund fürs knippsen ;-)… Super – leider ist er nur ein Zweisitzer…

In Österreich gibt es zahlreiche kleine Projekte im Bereich Umbau, aber auch Leichtbau-Elektrofahrzeuge. Wissen bündeln – und Unterstützung für diese Branche wären angesagt. Die Aktion des Klimafonds ist ein erster Schritt in die richtige Richtung – jetzt wäre es aber an der Zeit, endlich mal den Laufschritt einzulegen!

Read Full Post »

kommenden montag präsentiert minister berlakovich den tesla roadster, den george clooney unter den elektroautos. ein steiles stück – von 0 auf 100 in 4 sekunden, 400 km reichweite – einzig der preis ist mit ca 90.000 euro halt nicht für jede/n erschwinglich… (mehr …)

Read Full Post »