Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘biblis’

wer für seine schrottschüssel kein pickerl mehr bekommt und trotzdem fährt, ist damit illegal unterwegs. er wird aus dem verkehr gezogen, weil er mit dieser unverantwortlichen aktion alle anderen verkehrsteilnehmerInnen gefährdet.

für deutsche akws gilt diese regelung offenbar nicht mehr – trotz sicherheitsmängel soll, mit dem segen von merkel & co, die laufzeit  der deutschen alt-akws um kolportierte 15 jahre verlängert werden. eine studie des deutschen büros für atomsicherheit belegt: das restrisiko bei diesen kraftwerken ist um ein vielfaches höher als bei neuen akws. (linkfunktion im wordpress streikt – aber die studie findet sich unter http://www.kotting-uhl.de/cms/default/dokbin/347/347379.studie_risken_alter_kernkraftwerke.pdf). der verfasser der studie, wolfgang renneberg, ist als ehemaliger abteilungsleiter für reaktorsicherheit im deutschen umweltministerium ein experte, der die deutschen akws sicher kennt wie kaum ein anderer. wer durch diese studie nicht wachgerüttelt wird, der liegt schon im koma…

kurzzusammenfassung:
veraltete sicherheitsnachweise
bis zu viermal höhere „ereignisrate“
veralterung der komponenten – und zum teil auch risiko beim komponententausch
veralterte konzepte
und vor allem: keines der alt-akws hat einen aktuellen nachweis zur beherrschung einer möglichen kernschmelze!

die verpackung der laufzeitverlängerung als „konsumentenschutzmaßnahme“ ist blanker hohn. klar – der strom, der in abgeschriebenen anlagen produziert wird, ist vergleichsweise billig. das ignorieren der warnungen von experten betreffend der fehlenden reaktorsicherheit kann aber um vieles teurer werden – und trifft alle, auch die, die den „billigen“ strom gar nicht konsumieren!

dass nebenbei die haftungssummen für die deutschen akws nicht entsprechend angepasst werden, ist selbstredend. d.h. die dinger sollen nicht nur schrottreif, sondern auch unterversichert unterwegs bleiben. wer mit seiner unterschrift ein zeichen setzen will, der kann das unter http://www.atomhaftpflicht.de/prominente.php3 tun…

österreich ist massiv von dieser entscheidung der deutschen bundesregierung betroffen, die voraussichtlich im september fixiert wird. das vertrauen in die „deutsche genauigkeit“ ist hier völlig unangebracht – in wirklichkeit müssten unsere zeitungen voll sein von protesten gegen dieses vorhaben! sind sie aber nicht….

ich habe daher eine anfrage an bm berlakovich gestellt, welche maßnahmen er setzt, um dieses risiko für österreich zu verhindern. (link: (http://www.parlinkom.gv.at/PG/DE/BR/J-BR/J-BR_02769/fname_192747.pdf). dass berlakovich sich bemüßigt gefühlt hat, gleich am nächsten tag in der presse zu betonen, dass er die schließung von isar I fordert, ist ja direkt eine ehre (vielleicht war auch rudi anschobers pressekonferenz zu isar I der anlass *g*) – bleiben allerdings noch eine menge andere offene fragen an den minister…

Werbeanzeigen

Read Full Post »